Bild Klassen

"Ist das nicht alles erst gestern gewesen?" 
Feierlicher Entlass des 10. Jahrgangs

Die Jungen im schicken Anzug, die Mädchen im Abendkleid – dass es kein gewöhnlicher Schultag war, konnte man bereits an der Kleidung der Schülerinnen und Schüler erkennen.Bild1 A klein

In einer Feierstunde haben wir den 10. Jahrgang feierlich verabschiedet. Schulleiterin Ina Klein freute sich darüber, dass eine gemeinsame Abschlussfeier überhaupt möglich war. Nach sechs Schuljahren, darunter ein aufregendes und durch Verzicht und Neuerungen geprägtes letztes Schuljahr, sei es wichtig gewesen, den Abschluss in einem gebührenden Rahmen durchzuführen, da die Schülerinnen und Schüler Großes geleistet hätten.
Bild alle kleinDie Coronazeit habe gezeigt, dass man in Veränderungen Vertrauen fassen könne. Die Schulleiterin zeigte sich davon überzeugt,
dass die Schülerinnen und Schüler gestärkt aus der Coronazeit ihre nächsten Ziele angehen würden.

Besondere Auszeichnungen

Auch Abteilungsleiterin II Sabine Krienen, die sich für die Veranstaltung verantwortlich zeichnete, betonte, dass in diesem Jahr alles etwas anders sei. So wurde jede Klasse einzeln unter den stolzen Augen der Eltern und Angehörigen coronakonform verabschiedet.
Das große PZ erstrahlte dabei in den Klassenfarben rot, gelb, grün und blau. Bunte Ballons, Girlanden und Schleifen bildeten den roten Teppich auf dem Weg zum lange ersehnten und hart erarbeitetenBild1 B klein Abschlusszeugnis. Die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs hatten den Raum gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern und dem Technikteam hergerichtet und für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt.

Eine besondere Auszeichnung durch den Förderverein der Hans-Jonas-Gesamtschule erhielten die Jahrgangsbesten: Selina Koch für den besten Mittleren Schulabschluss mit Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe, Ketsia Mayembe für den besten Mittleren Schulabschluss und Niklas Oerdinger für den besten Hauptschulabschluss.

Erinnerungen an den gemeinsamen Weg


Bild alle 2 kleinUnser großer Dank gilt den Klassenleitungen Frau Hamecher und Herrn Iser (10a), Frau Milferstädt und Herrn Fischer (10b), Frau Stiebitz und Frau Gorgs (10c) sowie Frau Schmitz-Langen und Herrn Camrath (10d), die teilweise seit Klasse 5 ihre Klassen begleitet haben.

Herr Iser und Frau Hamecher erinnerten sich an die Einschulung, an Wandertage sowie an Steilhänge mit Wildschweinen und fragten: „Ist das nicht alles erst gestern gewesen?“. Sie betonten die außergewöhnliche gemeinsame Reise, die hinter ihnen lag.
Frau Milferstädt zeigte sich glücklich darüber, die Klasse 10b zum Abschluss begleitet haben zu dürfen. Mehr noch zeigte sie sich glücklich darüber, dass alle ihrer Schülerinnen und Schüler einen Plan für die nächsten Monate hätten und wünschte ihnen alles Gute, aber insbesondere immer wieder etwas Glück.
Frau Stiebitz und Frau Gorgs fassten sehr zur Freude der Anwesenden ihre Erlebnisse mit der Klasse 10c aus den vergangenen sechs Jahren in Reimen zusammen.
Frau Schmitz-Langen und Herr Camrath dichteten ebenfalls ein Lobgedicht auf ihre fleißigen und erfolgreichen Schülerinnen und Schüler, die in den kommenden Wochen ruhig auch mal „Faultiere“ sein dürften.Bild1 C klein


Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher erinnerten sich ebenfalls an die Aufregung vor dem ersten Schultag und wie aus den ganz Kleinen die Großen geworden seien. Sie dankten ihren Lehrerinnen und Lehrern, die immer und gerade zur Zeit der Pandemie für sie da gewesen seien, ihren Mitschülerinnen und Mitschülern, die den Alltag in der Klassengemeinschaft zu einem besonderen Stück gemeinsamer Vergangenheit gemacht haben, aber insbesondere auch ihren Eltern, die sie nicht zuletzt im Homeschooling tatkräftig unterstützt hatten.Bild1 D klein


Wir wünschen allen Absolventinnen und Absolventen für ihre weitere Zukunft – im Berufsleben oder auf der weiteren schulischen Laufbahn – alles erdenklich Gute und gratulieren ihnen herzlich zum Erreichen des Schulabschlusses.