Anfang Februar fuhr zum vierten Mal eine Gruppe der Hans-Jonas-Gesamtschule Neuwerk Richtung Südtirol (Italien), um eine Woche lang gemeinsam Schneesport zu betreiben.31 Schülerinnen und Schüler des 11. und 12. Jahrgangs sowie die drei Lehrkräfte Frau Behrendt, Herr Herwartz und Herr Brucks erlebten ereignisreiche Tage im Skigebiet Klausberg im Ahrntal.

Am Freitagabend traten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Busreise Richtung Italien an. Ziel war das 2500m hoch gelegene Skigebiet in Südtirol mit insgesamt 25km präparierten Pisten. Nach der langen Anreise diente der erste Tag der Regeneration sowie der Versorgung der Schülerinnen und Schüler mit dem nötigen Ski- und Snowboardmaterial.

Sonntags nach dem Frühstück begann dann endlich der Ski- und Snowboardunterricht am Anfängerhügel des Skigebiets. Die mitgereisten Lehrkräfte brachten den 18 Snowboardeinsteigern die Grundfertigkeiten des Snowboardfahrens bei. Zunächst wurde das sichere Fallen, das Liften sowie das Fahren auf den beiden unterschiedlichen Kanten des Snowboards, der Frontside und der Backside, geschult. Bereits am zweiten Tag wurden die ersten Kurven sicher gefahren und es ging hinauf auf höher gelegene Pisten. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren am dritten Tag in der Lage, blaue und rote Pisten zu fahren. Ab dem vierten Tag konnten die Anfänger bereits mit den Fortgeschrittenen zusammen fahren, so dass jeder sein individuelles Fahrkönnen verbesserte.

Am Abend, nach dem Skifahren und Snowboarden, wurde die Freizeit unter anderem mit einer Rodelabfahrt gestaltet. Das Hotel bot den Schülerinnen und Schülern zudem W-LAN sowie die Möglichkeit, in Aufenthaltsräumen Karten, Kicker oder Billard zu spielen.

Martin Brucks (Sportlehrer)