Erneut hatten fünf Schüler und eine Schülerin der Hans-Jonas-Gesamtschule Neuwerk die Möglichkeit einen ZdI-Projektkurs unter der Schirmherrschaft des Ausbildungsverbundes Mönchengladbach teilzunehmen. Das letzte Mal wurde ein voll funktionsfähiges Segway gebaut, dieses Mal durften die Schülerin und die Schüler des EF-Technikkurses einen eigenen Balance-Bot anfertigen.

Ein Balance-Bot ist ein ferngesteuerter Roboter, der auf zwei Rädern fährt. Dazu besitzt er zwei Sensoren, einen sogenannten Gyroskop und einen Beschleunigungssensor. Beide ermöglichen es ihm sein Gleichgewicht in der Waage zu halten. Solche Sensoren werden heutzutage zum Beispiel in nahezu allen Smartphones eingesetzt. Per eingebauter Fernbedienung, die über Bluetooth mit dem Roboter kommuniziert, kann dieser in jede beliebige Richtung gesteuert werden, ohne dass er sein Gleichgewicht verliert.

Bevor der Roboter jedoch gefertigt werden konnte, durften die Schülerinnen und Schüler ihre im Technikunterricht erworbenen Fertigkeiten beim Löten einbringen. Anschließend bekamen alle jeweils einen Bausatz, der neben den Sensoren zwei Motoren und auch das Herz des Roboters enthielt: ein Mikrocontroller-Board Arduino. Nachdem die Platine für die Steuerung (inkl. Ätzen, Bohren, Löten) hergestellt wurde, konnte der Mikrocontroller programmiert werden. Dazu luden die Schülerinnen und Schüler das fertige Programm auf den Mikrocontroller. Der dazugehörige Quellcode und die Funktion des Programms wurden von den Betreuern der Ausbildungswerkstätten erläutert, sodass die Schülerin und Schüler hierbei einen ersten Einblick in das hardwarebasierte Programmieren erhielten.

Zu guter Letzt konnte der Roboter mit der Steuerung über Bluetooth verbunden werden und die erste Testfahrt auf den Fluren stattfinden. Mit diesem Erfolg und einem lehrreichen und positiven Projektverlauf durften die Schülerinnen und Schüler am nächsten Tag entspannt zur Zeugnisausgabe erscheinen.

Ein großer Dank geht auch an Herrn Christian Görtz von den Ausbildungswerkstätten Mönchengladbach für die Betreuung.

A.Seibel (Techniklehrer der EF) / A.Dückers (ZdI-Koordinatorin)