Schulbetrieb bis zum Schuljahresende
Schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs

Hygiene- und Sicherheitsbedingungen:

  • alle Schülerinnen und Schüler erfahren eine Belehrung zu den Hygieneregeln der Schule und dem Verhalten im öffentlichen Personenverkehr.
  • Oberste Priorität hat das Einhalten eines Mindestabstands von 1,5 m, besser 2 m zu Mitmenschen über den gesamten Schultag, sowohl im Gebäude als auch draußen.
  • Die Schülerinnen und Schüler werden zeitversetzt in kleinen Lerngruppen unterrichtet; sie betreten das Schulgebäude durch separate Ein- und Ausgänge.
  • Händewaschen ist Pflicht, die Desinfektion erfolgt regelmäßig und nach Bedarf.
  • In den Klassenräumen werden den Schülerinnen und Schülern Sitzplätze zugewiesen. Rechnerisch stehen jeder Person mindestens 5 m 2 Fläche zur Verfügung.
  • Schülerinnen und Schüler müssen ihr eigenes Material mitführen; das Ausleihen von Material und Büchern von Mitschülern ist untersagt.
  • Die Pausen werden in den Klassen- und Kursräumen verbracht.
  • Mund-Nasen-Bedeckungen sollen von allen Schülerinnen und Schülern mitgeführt und beim Betreten und Verlassen des Schulgebäudes getragen werden. Ansonsten ist eine Mund-Nasen-Bedeckung nur dann erforderlich, wenn ein Mindestabstand von 1,5 m unterschritten wird.
  • Kiosk und Mensa bleiben geschlossen.

Unterrichtsplan:
Die Hygiene- und Sicherheitsbedingungen sowie die Reduzierung des Lehrpersonals durch Zugehörigkeiten zu Risikogruppen führen dazu, dass

  • Unterricht nur vormittags in jeweils einem Fach stattfindet („Fachtag“ bis max. 13:30 Uhr).
  • nur zwei Jahrgänge pro Tag in der Schule unterrichtet werden können.
  • Fachtage zum Wahlpflichtfach werden aufgrund der wechselnden Lerngruppen nicht angeboten.

    Entsprechend der Vorgaben für die Abschlussjahrgänge 2020 (Jahrgang 10 und Q2/ Abiturienten), für die Abschlussjahrgänge 2021 (Jahrgang 9 und Q1/Jahrgang 12) und die Jahrgänge 5 bis 8 sowie EF/Jahrgang 11 ergeben sich leicht unterschiedliche Vorgehensweisen. Unter weiterer Berücksichtigung von Examens- und Prüfungsterminen ergibt sich folgender Zeitplan:

Unterrichtsplan bis Schuljahresende 2019 2020 bunt

Für den 5. Jahrgang erfolgen am ersten Rückkehrtag die Belehrung und die Einübung der Hygiene- und Abstandsregeln. Die Schüler und Schülerinnen benötigen Stifte, das Logbuch und einen (College-) Block. Das weitere Vorgehen wird am ersten Tag besprochen.

 Unterricht und Leistungsbewertung:

Die Fachtage im Präsenzunterricht dienen dazu,

  • den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit zu bieten, ihre Ergebnisse der häuslichen Arbeit in das jeweilige Fach einzubringen
  • die Ergebnisse der häuslichen Arbeit durch die Lehrkraft zu bündeln und die Weiterarbeit festzulegen
  • Aufgaben für die weitere Arbeit zu Hause zu stellen (über die Neuen Lernzeiten hinaus)
  • in der Q1 die anstehenden, verkürzten Klausuren vorzubereiten. Die Klausuren beziehen sich auf die sechs Wochen Fachunterricht in diesem Schulhalbjahr und sollen das Einbringen von Lernzuwächsen aus dem Lernen auf Distanz berücksichtigen.

Leistungsbewertung:

Grundsätzlich gilt nach § 48 (2) SchulG NRW: Die Leistungsbewertung bezieht sich auf die im Unterricht vermittelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten.
In Zeiten von Corona kommen folgende Aspekte hinzu:
a) „Die während der gegenwärtigen Zeit des Ruhens des Unterrichts bearbeiteten Aufgaben werden – ebenso wie Hausaufgaben – daher in aller Regel nicht benotet. Sie können aber durch die Lehrerinnen und Lehrer überprüft und für die weitere Arbeit im Unterricht ausgewertet werden.“
(https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html, Werden diese Aufgaben benotet?, 08.05.2020).
b) Die Leistungen der Schülerin oder des Schülers im zweiten Schulhalbjahr beruhen auf der Gesamtentwicklung während des ganzen Schuljahres unter Einbeziehung der Zeugnisnote im ersten Halbjahr. (befristete Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsordnung)
c) Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 können auf Wunsch im Rahmen der organisatorischen Möglichkeiten Gelegenheit zu zusätzlichen schriftlichen, mündlichen oder praktischen Leistungen mit dem Ziel der Notenverbesserung erhalten und sind entsprechend zu beraten. (befristete Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsordnung, bei Vorerkrankungen der Schüler u.a. Rückgriff auf letzte Zeugnisnote)

Klassenarbeiten und Klausuren:

  • Die Klassenarbeiten von Jahrgang 5 bis 9 und die (zentralen) Klausuren in der EF entfallen in diesem Schuljahr.
  • In der Q1 werden verkürzte Klausuren geschrieben.
  • Die Vorgaben für die Gewichtung zwischen schriftlichen Arbeiten und mündlichen Leistungen sind vorübergehend aufgehoben, sowohl in der Sek I als auch in der Sek II.
  • In Jahrgang 10 erfolgen ausschließlich Abschlussarbeiten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch.

Erweiterungs- und Grundkursebene:

  • Die Zuweisung zu Erweiterungs- und Grundkursebene erfolgt wie gehabt, allerdings werden Verbesserungsprüfungen angeboten, um eine Zuweisung auf die Erweiterungsebene zu erlangen.

Versetzung:

  • Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 gehen ohne Versetzung in Klasse 10 über, wenn sie die Voraussetzungen für den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 (HA9) erfüllt haben. Von der Möglichkeit der Verbesserungsprüfung zum Erreichen des HA9 sowie der Abschlüsse nach der 10. Klasse soll Gebrauch gemacht werden. Nachprüfungen bei Nichtversetzung/Nichterreichen eines Abschlusses sind nach wie vor möglich.
  • Schülerinnen und Schüler der EF gehen ohne Versetzung in die Qualifikationsphase über.

Nachprüfungsmöglichkeiten:

  • Für den Erwerb von Schulabschlüssen am Ende der Klasse 10 werden die Nachprüfungsmöglichkeiten auf mehrere Prüfungsfächer, darunter auch Deutsch, Mathematik und Englisch, erweitert.

Übergabe der Abschlusszeugnisse:
Unter den derzeitigen Bedingungen werden wir die Abschlussfeiern leider nicht im gewohnten Rahmen durchführen können. Merken Sie bitte vor, dass die Zeugnisübergabe an den 10. Jahrgang am Samstag, 20. Juni 2020 stattfindet. Informationen, auch zur Übergabe der Abiturzeugnisse, erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt.

SchoolFox:
Aufgrund der Erfahrungen der letzten Wochen haben wir uns entschieden, den Messengerdienst SchoolFox zur Kommunikation zwischen Eltern, Schülern und Lehrkräften einzuführen. SchoolFox erfüllt die Bedingungen der Datenschutzgrundverordnung und wird deshalb auch von der Medienberatung NRW empfohlen. SchoolFox ist über eine Handy-App zu bedienen. In einem Brief werden Sie Informationen sowie zwei persönliche Codes erhalten, einmal für Sie als Eltern und einmal für Ihre Kinder. Melden Sie sich und Ihre Kinder bitte zeitnah in dem SchoolFox-Portal an.
Die Schülerinnen und Schüler bringen bitte die unterschriebenen Abschnitte zum ersten Schultag mit zur Schule. Sie werden bei den Klassenleitungen gesammelt.

Abschließende Bemerkungen:

Wir werden Sie zur weiteren Ausgestaltung und zu Zeitplänen auf dem Laufenden halten. Die Mitglieder der Schulleitung stehen für Rückfragen gerne zu Ihrer/eurer Verfügung.

Für Ihre Mitwirkung und die Unterstützung vor allem unserer Schülerinnen und Schüler in diesen Ausnahmezeiten bedanke ich mich sehr herzlich!

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich beste Gesundheit und einen guten Start bei Wiederaufnahme des Schulbesuchs.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre

Ina Klein