Neue Lernzeiten - 2. Phase 

Die Lernzeiten öffnen sich für den Jahrgang

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach den Herbstferien startet die zweite Phase zur Einführung der Neuen Lernzeiten. Wir wollen das Lernzeitmodell ein Stück weit öffnen und uns damit dem Fachraumprinzip weiter nähern.

Wesentliche Neuerung wird sein, dass die Schülerinnen und Schüler in der 3. und 4. Stunde eines jeden Tages innerhalb ihres Jahrgangs den Raum wechseln können.

Die Schülerinnen und Schüler können dann entscheiden, ob sie in ihrem Klassenraum bleiben oder in einen anderen Raum ihres Jahrgangs gehen wollen, in dem ein Klassenlehrer/ eine Klassenlehrerin der Parallelklasse die Lernzeit gerade betreut.

Jede Klassenlehrerin und jeder Klassenlehrer ist ja zugleich Fachlehrerin bzw. Fachlehrer. Das bedeutet für die Schülerinnen und Schüler, dass sie in einer Lernzeit Lehrkräfte antreffen können, die Experten sind für die unterschiedlichen Fächer.

Jede Schülerin und jeder Schüler entscheidet sich vor Beginn der Lernzeit, wo sie bzw. er innerhalb des Jahrgangs die Lernzeit verbringen möchte, um ggf. eine Fachlehrkraft anzutreffen, die bei fachspezifischen Fragen kontaktiert werden kann.

Eine Ausnahme bilden die Klassenleitungs-Stunden jeweils montags, mittwochs und freitags in der dritten Stunde. In diesen Stunden treffen sich die Klassen auf jedem Fall in ihrem Klassenraum, erledigen mit der Klassenleitung gemeinsam ihre Klassengeschäfte und beginnen anschließend mit den Lernzeitaufgaben. Zur vierten Stunde hin können die Schülerinnen und Schüler nach Bedarf den Raum wechseln.

Weitere Informationen entnehmen Sie unseren FAQ zur 2. Phase .