Leoniden-Beobachtung im Sternenpark Eifel

Am Samstag den 16.11.2019 fuhr der Projektkurs Astronomie der Hans-Jonas-Gesamtschule Neuwerk nach Schleiden in die Eifel zu Sterne ohne Grenzen, um bei Temperaturen um den Gefrierpunkt den Durchgang der Leoniden zu beobachten. Bei den Leoniden handelt es sich um einen sog. Sternschnuppenstrom (—> Leoniden), der jährlich im November die Bahn der Erde um die Sonne kreuzt. 

Durch vor Ort stehende, technisch hochwertige Teleskope, welche von professionellen Astronomen zur Verfügung gestellt wurden, konnte man zusätzlich astronomische Himmelskörper beobachten, wie zum Beispiel die Überreste einer Supernova, die Galaxie Andromeda oder die Sternengruppe der Plejaden.

Außerdem fanden Vorträge zu Konstellationen statt, welche didaktisch aufbereitet, mit Hilfe von grünen Laser-Pointern, verdeutlicht wurden.

Da es sich beim Sternenpark Eifel um einen der dunkelsten Orte Deutschlands handelt, konnte man aber auch mit dem bloßen Auge zahlreiche Sterne und sogar Teile der Milchstraße beobachten. In der sternenklaren Nacht, war lediglich der Mondaufgang ein störender Faktor, der durch den hellen Schein eine Beobachtung erschwerte.

Besonderer Dank gilt den Veranstaltern des Sternenparks und den zahlreichen Eltern, Kolleginnen und Kollegen, die den Projektkurs begleitet haben. Es war kalt, aber sehr schön!